Page 30

BFV_BestPractice_Broschuere_2016

• Aufgaben werden im Verein in der Regel auf mehreren Schultern verteilt. Neue Kanäle wie facebook werden von neuen Mitarbeitern betreut und ins Gesamtkonzept eingebunden. Ein Problem ist die Ein-Mann-Besetzung des Homepage-Verantwortlichen. Hier wird angestrebt, weitere Mitarbeiter zur Unterstützung zu installieren. • Durch die umfassende und gezielte Personalsuche insbesondere durch den Vorstandsvorsitzenden hat der Verein mittlerweile einen 19-köpfigen Vorstand, der sich nicht nur Arbeit teilt, sondern sich auch den persönlichen Qualifikationen entsprechend zusammensetzt. Das Fachwissen der Mitarbeiter sorgt dabei für eine hohe Akzeptanz der jeweiligen Personen und dessen Entscheidungen im Verein. Fazit Beim TSV Lonnerstadt ist die Öffentlichkeitsarbeit seit Jahren fester Bestandteil der Vereinsarbeit. Der Arbeitsbereich und der gesamte Verein profitieren von der kontinuierlichen Arbeit und stetigen Weiterentwicklung der Angebote. Die immer aktuelle Online-Präsenz sowie die Pressearbeit haben hohen Informations- und Servicecharakter und haben zum positiven Image des Vereins für „Jung und Alt“ sowie der mittlerweile regionalen Bekanntheit und steigenden Besucherzahlen der finanziell lukrativen Vereinsveranstaltungen beigetragen. Der Verein wird als „große Familie“ wahrgenommen. Für neue Projekte wie die facebook-Präsenz oder den BFV-Liveticker wird aktiv im Verein und auch über das Vereinsumfeld hinaus mit Erfolg rekrutiert. „Die Leute sind alle da, man muss sie nur ‚abholen‘ und begeistern“, so Ruhmann. Einer der großen Erfolgsfaktoren dabei: Der Vorstandsvorsitzende sucht bereits seit Jahren auch den persönlichen Kontakt zu Lonnerstädtern ohne Vereinsbezug (aber auch in den eigenen Reihen), die sich aufgrund ihres Berufs oder ihrer Hobbies für spezielle Vereinsaufgaben eignen. Bei der Besetzung von Vereinsämtern spielt also nicht nur die Bereitschaft, sondern auch eine fachliche Affinität eine wichtige Rolle. „Personen, die mitarbeiten möchten, sind immer herzlich will- kommen. Dabei wird versucht, das fachliche Knowhow jedes einzelnen für den Verein optimal einzusetzen“, bringt es Ruhmann auf den Punkt. Ein Knackpunkt ist, dass für den Homepage- Verantwortlichen und Pressesprecher derzeit noch ein Backup fehlt. Über die neuen Projekte werden im gesamten Verein aber neue, größtenteils junge Mitarbeiter an eine solche Vereinsaufgabe herangeführt. 30 TSV Lonnerstadt – Ein Verein, der „spricht“ und über den man spricht z.B. an die gesamte Vorstandschaft oder bei Spieländerungen an einen entsprechenden Fußballverteiler (u.a. Platzwart, Trikotverantwortliche, Trainer usw.). • Für Aufgaben, die weitestgehend der Medienarbeit zugeordnet werden können, finden sich im Verein immer wieder neue Verantwortliche. Beim TSV Lonnerstadt sind beispielsweise eine Spielerin der Frauenmannschaft und die Tochter des Vorsitzenden als Stadionsprecherinnen im Einsatz. Seit der Saison 2015/16 werden die Spiele der Herrenmannschaft mit dem BFVLiveticker getickert. Die Aufgabe übernahm zunächst ein verletzter Spieler, mittlerweile steht ein kleiner Mitarbeiterpool zur Verfügung, da die Mitglieder und Fans sich schnell für diesen Info-Service begeistert haben. Ebenso werden mittlerweile Spiele der Frauen getickert. Kontrolle und Anpassung • Die Online-Kanäle werden vom Verantwortlichen regelmäßig den aktuellen technischen Entwicklungen und Anforderungen angepasst. Geplant sind der Aufbau eines Videobereiches und die Integration weiterer BFV-Widgets, denn auch hier möchte der Verein das große Potenzial nutzen. Ebenso soll in naher Zukunft ein Sponsoren-Pool/-Bereich aufgebaut werden, der sich dann auch im Online-Auftritt des Vereins wiederfinden soll. Künftig soll auch der maßvolle Einsatz von Online-Vermarktungsmöglichkeiten auf der bis dato nahezu werbefreien Homepage angegangen werden. Ein Verein für „Jung und Alt“ Open Air und Theatervorführungen sind wahre Publikumsmagneten, nachdem sie vorab online beworben werden


BFV_BestPractice_Broschuere_2016
To see the actual publication please follow the link above