Page 29

BFV_BestPractice_Broschuere_2016

Umsetzung • Über den Vereinsvorsitzenden und den in direkter Nachbarschaft wohnenden Kassier des Vereins wurde 2002 der Kontakt zu Markus Ruhmann hergestellt. Der neu nach Lonnerstadt gezogene Mitarbeiter eines metallverarbeitenden Betriebs beschäftigt sich aus privatem Interesse mit (kleineren) Homepages und wurde für den Aufbau einer Online-Vereinspräsenz begeistert. 2003 entstand mit einfachen Mitteln die erste Internetpräsenz des Vereins. Ruhmann kümmerte sich um die Struktur/ Rubriken und das Layout der Homepage sowie um die zeitnahe Veröffentlichung der redaktionellen Inhalte (Content). Diese werden nach Absprache bzw. Beschluss im Vereinsvorstand bis heute durch die einzelnen Mitarbeiter angeliefert. Auf diese Weise wurden alle führenden Mitarbeiter für das Thema „Öffentlichkeits- arbeit“ sensibilisiert und der Verein baute Stück für Stück seine Online-Präsenz auf. Im Fokus stand zunächst die Information der Vereinsmitglieder. Es wurde von Beginn an Wert darauf gelegt, dass sich der gesamte Verein mit allen Freizeitangeboten und auch den Mitarbeitern/ Ansprechpartnern immer aktuell auf der Homepage wiederfindet. Der Einbau der BFV-Widgets minimierte den Aufwand für die Veröffent- lichung aller Ergebnisse und Spielinfos. Eine aktuelle, manuelle Einarbeitung der Infos ist nicht mehr notwendig. • 2011 übernahm Ruhmann auch den Posten „Pressesprecher“. Somit wurden „interne“ und „externe“ Kommunikation in einer Person vereint. Markus Ruhmann übernahm den persönlichen Kontakt seines Vorgängers zu den lokalen Medien und Pressemitarbeitern, die er regelmäßig mit wichtigen Infos zum Verein (z.B. Ergebnisse Mitarbeitertagungen), öffentlichen Terminen und Veranstaltungshinweisen versorgt. Insbesondere die Freizeitaktivitäten wie Vereinsfeiern und Veranstaltungen der Theatergruppe erwiesen sich zunehmend auch als regional interessant, zogen Besucher aus dem ganzen Umland an und machten den Verein über Lonnerstadt hinaus bekannt. Bei den Veranstaltungen (wie z.B. an Fasching und bei den fünf Aufführungen der Theatergruppe jeweils im November) präsentierte sich der Verein wiederum als „Ganzes“ und bekam zunehmend das Image eines Vereins für „Jung und Alt“. Die insbesondere für die Vereinsfinan- zierung wichtigen Veranstaltungen verzeichnen bis heute jährlich wachsende Besucherzahlen. • Im Februar 2013 – zum 65-jährigen Vereins- und TSV Lonnerstadt – Ein Verein, der „spricht“ und über den man spricht 29 Mehr Infos zum Verein unter: www.tsv.lonnerstadt.de „Die Leute sind alle da, man muss sie nur ‚abholen‘ und begeistern.“ zehnjährigen Vereinsgelände-Jubiläum – startete der Verein eine facebook-Präsenz, auf der sich vorrangig die Gemeinschaftsaktivitäten mit Fotos und Videos wiederfinden. Die Um- setzung wurde im Vorstand angestoßen. Für die facebook-Seite sind aktuell im Wesentlichen drei Vereinsmitglieder verantwortlich. Die Vereinshomepage und die facebook-Präsenz wurden miteinander verknüpft. Geeignete Inhalte werden in beiden Online-Kanälen veröffentlicht oder Inhalte auf dem jeweils anderen Portal beworben. • Für die interne Kommunikation der Mitarbeiter und Vereinsmitglieder etablierte sich die (aktuell) kostenlose Smartphone-App „WhatsApp“. Absprachen werden so innerhalb bestimmter editierbarer Gruppen (z.B. Vorstand) unkompliziert und schnell getroffen. Für die „smartphonelose“ Generation sind diverse E-Mail-Verteiler angelegt, um schnell Informationen in die einzelnen Bereiche zu bringen, Markus Ruhmann, Pressesprecher Auch auf facebook ist der Verein aktiv


BFV_BestPractice_Broschuere_2016
To see the actual publication please follow the link above